Webseiten-texte-schreiben-uster-zuerich

Wenn du gute Webseiten Texte schreiben möchtest, solltest du deinen Fokus auf Qualität statt Quantität legen. Mit Qualität meine ich Inhalte, die nützlich für deinen Leser sind. Während bei Quantität dein Text in erster Linie vollgestopft mit Keywords wäre. Mit meinen Anfänger Tipps bist du auf einem guten Weg, mehr aus deinen Texten herauszuholen.

1. Für wen sind deine Webseiten Texte?

Wenn du deinen Artikel nur für Google schreibst, machst du einen grossen Fehler. Denn deine Webseiten Texte sollten weder kopiert, noch vollgestopft mit Keywords sein. Sie sollten in erster Linier lesbar sein und zwar von deiner Zielgruppe. Und somit genau in der Tonalität und auch dem Wissensstand, den du von deiner Zielgruppe erwartest. 

Der Google Algorithmus 2021 wertet seit 2021 die Verweildauer auf Webseiten als wichtiges Merkmal um die Qualität der Webseite zu messen. Deshalb sollte dein Ziel sein, nicht nur die richtige Menge von Keywords zu berücksichtigen, sondern deine Zielgruppe mit möglichst wertvollen Inhalten zu unterhalten. Genau das stärkt dein SEO nachhaltig.

2. Schreibe gute Webseiten Texte mit Mehrwert

Kennst du deine Zielgruppe gut? Dann versuche herauszufinden, welche Themen rund um dein Business deine Zielgruppe interessiert. Fragen, Probleme und auch Best Practices, mit denen du deinen Lesern einen Mehrwert bieten kannst und am besten so gut ist, dass ANDERE auf deinen Artikel verlinken. Vermeide es deshalb unbedingt Texte von anderen zu kopieren. Denn das schwächt dein SEO und wird von Google als schon mal da gewesen erkannt. 

Achte darauf, dass dein Mehrwert bereits im Titel angekündigt wird und die Besucher zum Lesen animiert werden. Überschriften texten ist eins der schwierigsten Dinge beim Bloggen, aber enorm wichtig, damit dein Text überhaupt gelesen wird.

3. Die richtigen Keywords für deinen SEO Text finden

Der beste Weg um einen SEO Text zu schreiben ist mit einer Keywort Recherche zu starten. Tools wie Keyword Planer oder Ubersuggest (mein Favorit) zeigen dir, nach welchen Keywords Nutzer ausser deinen von dir eingegebenen suchen. Ausserdem siehst du, wie häufig Suchanfragen für diese Keywords gestartet werden und was ein Klick kosten würde, wenn du Google Ads schalten würdest. Das kann bei Anzeigen schon mal ganz schön teuer werden.

SEO-Texte-schreiben
Quelle: Ubersuggest

 

SEO Text schreiben kostet dir kein Geld. Und damit kannst du dein Google Ranking nachhaltig verbessern. Regelmässiger SEO Content und SEO Texte helfen dir nämlich gefunden zu werden. Achte darauf, neben Keywords, die ganz häufig gesucht werden, auch solche zu verwenden, die nicht „Hoch“, sondern „Mittel“ gelistet werden. Diese sind nicht nur sehr gefragt, sondern oft teurer.

Nutze vor allem keine generische Keywords, weil damit deinen Chance weiter vorn gerankt zu werden, viel grösser ist. Und das ist es doch, was du möchtest – auf Google sichtbar sein!

Meistens bestehen solche Keywords, aus mehr als einem Wort. So genannte „long tail“ Keywords. Z.B. statt „Mountainbike“ verwende „Mountainbike kaufen“ oder „Mountainbike Damen kaufen“. Prüfe Ubersuggest oder Keyword Planner nach den besten Varianten für deine Keywords.

 

SEO-Texte-schreiben-keyword-planner
Quelle: Keyword Planner

4. Nutze Titel um dein SEO zu optimieren

Am Besten schreibst du dir deine Keywords aus der Keyword-Recherche auf oder exportierst diese direkt. Diese Keywords sind die Basis für deinen Text. Und daraus wählst du deinen Titel (H1) und deine Unterüberschriften (H2, H3). Verwende Keywords in Überschriften und auch im Text. Aber so, dass er in erster Linie gut lesbar ist.

Diese Titel und Subtitles sind extrem wichtig für Google, da beim Scannen deiner Webseite von Google erkannt wird, worum es in diesem Artikel geht und er dementsprechend bei Google abgespeichert wird. Beachte hierbei, das Google erkennt, worum es geht, auch wenn dein Keyword in Abwandlungen verwendet wird (Einzahl, Mehrzahl, umstellen der Reihenfolge eines längeren Keywords). 

Das gehört zum Machine Learning von Google. Dein Text sollte in erster Linie gut lesbar sein (Verweildauer erhöhen). Die Subtitles geben deinem Text eine Struktur und erleichtern dir das Schreiben. 

5. Verwende Interne und externe Links für dein SEO

Nutze ähnliche Beiträge als Links um Besucher noch tiefer zum Inhalt zu informieren und dabei die Verweildauer deiner Webseite zu steigern. Am besten benennst du den Link in deinem Beitrag auch passend zum folgenden Beitrag. Damit erkennt Google besser, worum es auf deiner Seite geht. 

Nutze auch externe Links um deinen Lesern einen Mehrwert zu bieten. Denn das wird zusätzlich positiv bewertet. 

 

So, das waren meine 5 wichtigsten Tipps.  Wo liegen deine Herausforderungen?

 

Schreibe mir, wenn du Fragen hast, oder du schneller voran kommen möchtest.

 

Lies auch: Deine SEO Texte schreiben lassen

Viel Erfolg!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert