seo textlaenge

Vielleicht hast du gehört, dass längere Blogs besser für deine SEO sind. Wir zeigen dir in diesem zweiteiligen Blog, worauf es bei der richtigen SEO Textlänge wirklich ankommt. Finde ausserdem heraus, was du vor allem bei Meta Description, Title Tag beachten musst, damit dein Website Text gefunden wird.

SEO Text Mindestlänge für Blogs – kurz oder lang?

Google liebt es, wenn User sich lange auf einer Webseite aufhalten und stuft diese dann als relevanter ein. Das hat mit der Verweildauer zu tun, die dann steigt. Deshalb auch der Trend nach längeren Blog Texten.

War die Blog Textlänge früher 500-600 Wörter lang, tendieren viele Blogger dazu, 1000 und mehr Wörter zu schreiben. Aber macht es wirklich für jedes Thema Sinn?

Natürlich kann man ein Thema mit Hintergrundinformationen so aufbauschen, dass die Wortzahl erreicht wird – aber liest das wirklich auch jemand? Genau solltest du dich fragen.

Worauf es bei der richtigen Blog Textlänge wirklich ankommt: Ein Text, der interessant ist, Neues zu vermitteln mag und den Leser bis zum Ende begeistert, nämlich so, dass er am Ende mehr erfahren möchte und Kontakt aufnimmt. Im Austausch zu einem Formular oder E-Book eine E-Mail Adresse hinterlässt oder dich einfach kontaktiert. Das kann ein Blog mit 500 oder >1000 Wörtern sein.

Lies auch: „SEO Texte für die Webseite schreiben – die 5 häufigsten Fehler“

 

Titel-Tag – für SEO Textlänge lieber längere Titel wählen

Der Titel Tag ist der zur Webseite gehörende Titel. Er ist das wichtigste SEO Element und hat das Ziel, Besucher auf deine Webseite zu bringen Es gibt zwei Hauptgründe, warum längere Titel besser für die Suchmaschinenoptimierung (SEO) sind. Erstens bieten längere Titel mehr Kontext für Suchende. Und zweitens versorgst du Google mit Informationen darüber, worum es in deinem Artikel geht. 

 

 

Ein Beispiel: Wenn du nach „bestem Hundefutter für Hunde mit Allergien“ suchst, wird es dir wahrscheinlich egal sein, ob der Titel „Bestes Hundefutter für Hunde mit Allergien“ oder „Das beste Hundefutter für Hunde mit Asthma“ lautet. 

Wenn du aber Hundefutter speziell für allergische Hunde anbietest, liegt der Fall anders.

Stell dir vor, jemand sucht explizit nach „Hundefutter für Hunde mit Allergien“ und du bietest genau das an. Dann bist du die perfekte Lösung für den Suchendenden. Deshalb solltest du diesen Suchbegriff auch weit vorn in deinem Titel nennen. Denn das bringt es für Suchenden auf den Punkt. Und sie gelangen auf deine Webseite.

Ein idealer Titel ist zwischen 55-65 Zeichen lang. Längere Titel helfen Google zu verstehen, worum es auf deiner Seite geht. Dies hilft Google, die Relevanz deiner Seite für die Abfrage zu bestimmen. Wenn du also eine Seite namens „Wie man Geld online verdient“ hast, wird Google wahrscheinlich davon ausgehen, dass deine Seite für Personen relevant ist, die nach Möglichkeiten suchen, online Geld zu verdienen

Suche für deinen Titel eine knackige Überschrift, die das, worum es geht, auf den Punkt bringt und den Leser klicken lässt.

Erfahre mehr auch in diesem Blog „Überschriften, die mehr Klicks bringen“

 

Meta-Description – sie sollte kurz und knackig sein

Neben der Verwendung eines längeren Titels solltest du auch in Betracht ziehen, jedem Beitrag deiner Website Meta-Description (Meta Beschreibung) hinzuzufügen. Diese Meta Beschreibungen erscheinen unter dem Title-Tag, wenn Benutzer auf deine Website klicken. Sie sind eine Gelegenheit, deine Seite kurz zu beschreiben und Google genau zu sagen, was du anbietest.

 

 

Idealerweise ist eine Metabeschreibung max. 160 Zeichen lang. Sie erhält neben der Beschreibung des Inhalts dein Hauptkeyword, (Fokus Keyword)  welches auch schon in dem Titel Tag vorkommt. Ist der Text länger, wird er von Google in der Anzeige abgeschnitten.

Lies weiter im Teil 2 und erfahre, wie du das SEO deiner URL Struktur, Bild Alt Attribute steigern und welche Keyword Dichte optimal ist.

 

Möchtest du mit deiner Webseite besser gefunden werden? Ich helfe dir, dein SEO zu verbessern. Wann starten wir?

 

Jetzt kontaktieren

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert